Informationen zu diesem Kurs

Im Rahmen dieses SAP-Kurses werden grundlegende Stammdaten der Logistik, des Rechnungs- und Personalswesens von den Übungsteilnehmern angelegt und später für einen einfachen betriebswirtschaftlichen Geschäftsprozess verwendet werden. Ziel ist die Integration der Logistik-Anwendungen Vertrieb, Materialwirtschaft und Produktionsplanung, die innerhalb der betrachteten Geschäftsprozesse u.a. auf Kalkulationen im Finanzwesen und Controlling abzielen sowie Personal aus dem HCM einsetzen.

Aufgabenstellung

Aufgabe ist es, eine integrierte Kundenauftragsabwicklung durch den Verkauf von Motorradscheinwerfern zu realisieren. Hierbei wird zunächst ein Materialstamm für einen Motorradscheinwerfer angelegt, der aus zwei Komponenten (Halterung und Strahler) gefertigt wird. Dazu sind die hierfür erforderlichen Materialstämme anzulegen. Ferner werden eine Stückliste und ein Arbeitsplan benötigt.

Da ein eintreffender Kundenauftrag über eine größere Menge des Motorradscheinwerfers nicht aus dem Lagerbestand gedeckt werden kann, muss ein entsprechendes Los produziert werden. Für die Produktion wird Fertigungspersonal benötigt, das zuvor eingestellt werden muss. Zudem müssen die Komponenten des Scheinwerfers in ausreichender Menge beim Lieferanten bestellt werden. Die hierzu notwendige Bedarfsplanung soll automatisiert über einen MRP-Lauf erfolgen. Nach der Produktion wird der Scheinwerfer verkauft, der Zahlungseingang verbucht und der Geschäftsprozess abgeschlossen. Abschließend kann der gesamte Prozess aus der Sicht des Controllings betrachtet werden.

Voraussetzungen

Jeder Übungsteilnehmer muss zur Lösung der Fallstudie im Besitz einer individuellen fünfstelligen Benutzerkennung sein. Diese wird vom SAP-Administrator zentral für den Mandanten vergeben und für den gesamten Prozess verwendet.