Die Studierenden sind in der Lage, mit Blick auf Effizienz und Funktionalität, Organisationen betriebswirtschaftlich zu beurteilen. Sie beherrschen Formen der Analyse und Interpretation von Aufbau und Ablauf von – und Verhalten in -  Organisationen in Theorie und Praxis. Auch können Sie die Theorien vor dem Hintergrund ihrer Entstehungsgeschichte einordnen. Sie sind befähigt in Grundzügen auf der Basis von Analyse, Beurteilung und Konzeption, Organisation strukturell und prozessual zu gestalten. Die Studierende sind zudem in der Lage auf der Basis eigener Beurteilung und Fallstudienarbeit, selbständig Lösungsvorschläge zur Organisationsgestaltung zu entwickeln und zu präsentieren. Sie erarbeiten sich dies zum Teil in Diskussion und Gruppenarbeit und in der gemeinsamen Präsentation von Ergebnissen.